Blog

Der Blütenblog

Erfahre regelmäßig Neues aus der Welt der Kräuter und Heilpflanzen. Ich stelle dir Produkte vor und zeige dir Schritt für Schritt wie du selbst Naturkosmetik oder Heiltinkturen herstellen kannst.

Die neuesten Artikel findest du auch im regelmäßigen Newsletter.

Alles Liebe aus dem Blütenreich,
deine Isabell

Deine sanfte Gesichtsreinigung - die Ölreinigungsmethode („Oil Cleansing Method“)

Es scheint, dass die Ölreinigungsmethode eine Erfindung unserer heutigen Zeit ist. Dabei stimmt das so gar nicht, denn diese Gesichtsreinigung wurde schon in der Antike von den Menschen genutzt. Nur der Name „Oil Cleansing Method“ oder auf gut deutsch „Ölreinigungsmethode“ wurde erst vor kurzem geprägt.

Unter Umständen verwendeten die damaligen Menschen zur Reinigung manchmal auch Soda, was allerdings zu sehr trockener Haut führte. Eine Reinigung mit Öl war dagegen wesentlich sanfter. Möglicherweise mischten die Menschen ihr Reinigungsöl zusätzlich auch mit Asche, die sehr basisch ist.

Warum solltest du dein Gesicht unbedingt reinigen?

Die Gesichtsreinigung ist eine der wichtigsten Teile deiner wirksamen Gesichtspflege, vor allem abends. Egal, ob du Make-Up trägst oder nicht, ob du im Laufe des Tages Sport treibst und somit dein Gesicht „schwitzt“, in jedem Fall ist deine Haut sämtlichen Umwelteinflüssen und möglicherweise verschmutzter Luft ausgesetzt.

Wenn du dein Gesicht nicht oder nur schlecht reinigst, kann deine Haut unerwünscht reagieren - z.B. mit Unreinheiten oder Mitessern. Durch den nicht entfernten Schmutz oder mögliche Umweltgifte, kann die Haut entzündlich reagieren.

Abgesehen davon kann eine gereinigte Haut auch Pflege und Feuchtigkeit viel besser aufnehmen.

Rosa Badezimmerauschnitt - Waschbecken und darüberliegender Spiegel

Wie funktioniert die Ölreinigungsmethode („Oil Cleansing Methode“)?

Pflanzenöle sind ganz hervorragende Reinigungsmittel, denn Gleiches reinigt bzw. löst Gleiches, d.h. Öl entfernt Öl. Mit Öl/Fett kannst du aber nicht nur Schmutz, sondern auch Make-Up und sogar dein Augen Make-up entfernen.

Der Vorteil dieser sanften Gesichtsreinigung

Die Ölreinigungsmethode ist eine der sanftesten Reinigungsmöglichkeiten des Gesichts. In vielen anderen Gesichtsreinigungsprodukten sind nicht-natürliche Tenside (waschaktive Substanzen) und Emulgatoren enthalten. Sie können die Haut zwar gut reinigen, können deine Haut aber gleichzeitig aus der Bahn werfen und die natürliche Hautbarriere stören & schwächen. Ausserdem besteht die Gefahr, dass die Haut durchlässiger wird.

Klares Ziel sollte es aber aus meiner Sicht sein, deine Haut in ihrer natürlichen Funktion zu unterstützen und sie nicht kontinuierlich zu stören. Deine Hautbarriere wird sich freuen.

Die Haut wird durch die Ölreinigungsmethode gereinigt und gleichzeitig bereits etwas gepflegt. Sie wird weder ausgetrocknet, noch fühlt sie sich nach der Reinigung angespannt an. Dein Hautgefühl nach dieser Art der Reinigung ist samtig und beruhigt.

Welche Öle sind geeignet?

Die Wahl der Öle ist nicht ganz unerheblich, nicht jedes Öl ist gleich gut geeignet - wobei selbstverständlich alle Öle (bzw. auch Fette) Öl lösen.
  • Ich empfehle dir die Verwendung von biologischen, kaltgepressten Pflanzenölen.
  • Zudem setze ich in meinen Reinigungsölen milde Öle ein, da du dein Reinigungsöl möglicherweise auch zum Entfernen deines Augen Make-Ups verwenden möchtest.
  • Außerdem werden manche Pflanzenöle nicht so gut bzw. schnell von der Haut aufgenommen. Das macht für die Reinigung durchaus Sinn, da das primäre Ziel ja nicht die Pflege, sondern die Reinigung ist.
Volle Ölfläschchen mit Blumen dazwischen

    Die Blütenreich Bio Reinigungsöle

    In den Blütenreich Reinigungsölen nutze ich nicht nur ausschließlich biologische, kaltgepresste und unbehandelte Pflanzenöle, sondern auch die Kraft unserer heimischen Heilpflanzen.

    Ich habe hier einen 2-stufigen Aufbau gewählt

    1. In beiden Reinigungsölen (und somit für beide Reinigungsöle ident) nutze ich saponinhaltige Heilpflanzen bzw. deren Auszüge. Saponine bilden im Kombination mit Wasser einen seifenartigen Schaum. Ich verwende auf Grund der enthaltenen, sanften Saponine Birkenblätter, Ringelblumen, Königskerzen und wohlriechende Veilchen. Durch diese sanften Saponine wird der Schmutz noch effektiver entfernt, sie wirken wie ein zusätzlicher Fettlöser.
    2. Zusätzlich verwende ich in den beiden Reinigungsölen auch Heilpflanzen, die auf den Hauttyp abgestimmt sind und deine Haut schon beim Reinigen pflegen. Beim Reinigungsöl für alle Hauttypen nutze ich Rose und Rotklee, beim Reinigungsöl speziell für unreine Haut nutze ich Lavendel, Silberweidenrinde und Kamille; wobei das wohlriechende Veilchen, das ich auf Grund seiner Saponine bereits oben angeführt habe, auch hervorragend für unreine Haut geeignet ist.

    Teste den sekundären Pflanzenstoff „Saponin“ selbst

    Die Wirkung von Saponinen kannst du ganz einfach selbst testen. Nimm ein paar Birkenblätter und zerreiss sie in kleinere Stückchen. Dann befeuchtest du deine Hände mit Leitungswasser und reibst die kleinen Birkenblätterteilchen zwischen deinen feuchten Händen. Du wirst sehen, dass sich deine Hände leicht seifig anfühlen und es auch etwas zu schäumen beginnt.

    Ätherische Öle in den Blütenreich Reinigungsölen

    In beiden Bio Reinigungsölen verwende ich drei ätherische Öle - Bio Grapefruit, Bio Lavendel und Bio Rosengeranie. Die ätherischen Öle dienen nicht nur der Beduftung, sondern sie wirken pflegend, beruhigend, hautstraffend und antiseptisch.

    Die ätherischen Öle habe ich nur sehr gering dosiert, sodass du das Reinigungsöl auch problemlos fürs Abschminken deiner Augen verwenden kannst.

    Wenn du auf ätherische Öle in den Bio Reinigungsölen gänzlich verzichten möchtest, dann schreib mir gerne eine Mail und ich stelle dir ganz individuell dein gewünschtes Reinigungsöl ohne ätherische Öle her.

    Rosa Grapefruits

    Anwendung der Reinigungsöle entsprechend der „Oil Cleansing Method“

    Gib 5-8 Tropfen des Reinigungsöls auf deine Handflächen, verteile es auf Gesicht und Dekolleté und massiere es sanft ein. Übergieß ein sauberes Reinigungstuch (idealerweise aus Bio Baumwolle) mit warmen Wasser, wringe es aus und lege es danach auf dein Gesicht. Du kannst kurz abwarten, bis die Feuchtigkeit leicht in die Poren gedrungen ist. Im Anschluss nimmst du das Öl mit dem Reinigungstuch ab.

    Danach klärst du deine Haut am besten mit einem Abschminkpad und dem für deinen Hauttyp passenden Gesichtswasser. So werden zusätzlich alle restlichen Schmutzpartikel entfernt.

    Geflochtener Korb mit Handtüchern

    So entfernst du dein Augen Make-Up

    Das Reinigungsöl kannst du auch als Augen-Make-Up Entferner verwenden. Bei wasserfestem Make-Up trägst du das Reinigungsöl pur auf ein Abschminkpad auf und entfernst dein Augen-Make-Up. Bei Bedarf wiederholen.

    Bei wasserlöslichem Make-Up befeuchtest du dein Abschminkpad leicht mit Wasser oder idealerweise Gesichtswasser, trägst anschließend das Reinigungsöl auf das feuchte Abschminkpad auf und entfernst dein Augen-Make-Up. Bei Bedarf wiederholen.

    Hast du Bedenken auf Grund deines Hauttyps?

    Wenn du unreine Haut hast, fragst du dich vielleicht, ob die Ölreinigungsmethode überhaupt für dich geeignet ist.

    Das organische, kaltgepresste Reinigungsöl von Blütenreich gehört zu den stärksten Reinigungsmöglichkeiten, ohne die Haut unnötig zu reizen oder zu stressen.

    Oft werden - speziell für unreine Haut - sehr aggressive Reinigungen empfohlen bzw. verwendet. Dadurch wird aber deine Haut in ihrer natürlichen Funktion gestört bzw. so stark ausgetrocknet, dass die Haut zusätzlich Öl und Talg produziert, um das Ganze auszugleichen. Dies kann dann erneut zu Unreinheiten führen.

    Das Ziel ist es, die Haut intensiv, aber gleichzeitig so sanft als möglich zu reinigen.

    Also ja, die Ölreinigungsmethode ist nicht nur für normale, trockene oder empfindliche, sondern ganz speziell auch für unreine Haut geeignet.

    Älterer Beitrag
    Neuerer Beitrag